Aktuelles Details | Stadt Haltern am See

Aktuelles Haltern am See

Bild

Titel
Halterner Heinz Stiller erhält Bundesverdienstkreuz
Einleitung

26. Januar 2024    Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Landrat Bodo Klimpel am Donnerstag, 25. Januar, Heinz Stiller aus Haltern am See das Bundesverdienstkreuz überreicht. Er ist für sein jahrzehntelanges Engagement im Bereich des Natur- und Artenschutzes ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand im Kreishaus in Recklinghausen statt. Auch Halterns Bürgermeister Andreas Stegemann gratulierte dem neuen Ordensträger.

Text

„Verdiente Menschen für ihr Engagement auszuzeichnen, ist für mich immer eine der schönsten Aufgaben als Landrat. Sie, lieber Herr Stiller, sind ein solcher, ein ganz besonderer Mensch. Sie setzen sich seit vielen Jahren für den Natur- und Artenschutz ein“, sagt Landrat Bodo Klimpel in seiner Festrede. „Bei all diesem Engagement für den Natur- und Artenschutz hat es mich nicht überrascht, als ich erfuhr, dass Sie fast 20 Jahre beim Kreis Recklinghausen tätig waren und auch heute noch ehrenamtlich als Fischereiberater für uns und andere Behörden tätig sind.“

Auch wenn Landrat und Ordensträger sich nicht mehr persönlich im Kreishaus kennengelernt haben – Stiller war vor Klimpels Amtsantritt bereits in den wohlverdienten Ruhestand gegangen – hatte der Landrat sich bei Stillers ehemaligen Kollegen in der Unteren Naturschutzbehörde schlau gemacht. „Sie beschreiben Sie als ‚echtes Original‘, einen ‚meinungsstarken Individualisten‘. Auf Sie konnte man zählen ging es um den Vertragsnaturschutz und die Gebietsbetreuung der Schutzgebiete in Haltern am See. Vielen Dank für Ihren wichtigen Beitrag zum Natur- und Artenschutz und an dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank für Ihre Dienste und ihr Engagement bei der Kreisverwaltung Recklinghausen!“

Ordensträger Heinz Stiller

Heinz Stiller engagiert sich seit mehr als vier Jahrzehnten ehrenamtlich für die heimische Fischfauna. Er ist seit den 1990er Jahren im „Fischereiverein Haltern e.V.“ und seit 2014 im „Angelsportverein Gut Fang Haltern-Sythen e.V.“ organisiert. 2018 gründete er mit einigen Gleichgesinnten den „Fischerei- und Gewässerschutzverein Kreis Recklinghausen e.V.“.

Im Kreis Recklinghausen übernahm er aus eigener Initiative die fischereiliche Beobachtung und Bewirtschaftung von kleineren Stillgewässern, die bergbaubedingt durch Absenkungen entstanden sind. Dabei bemüht er sich sehr um vorhandene Kleinfische und bedrohten Fischarten. Außerdem kümmert er sich um die Herrichtung von geeigneten Gewässern für die Aufzucht dieser Fischarten, um sie im Rahmen eines Artenhilfsprogramms in geeigneten Fließgewässern im Lippe-Einzugsgebiet wieder anzusiedeln.

Nach seinem Ausscheiden aus seiner Berufstätigkeit beim Kreis Recklinghausen hat sich Stiller als Fischereiberater für den Kreis Recklinghausen weiter engagiert. Dabei fungiert er als Mittler zwischen den Fischereivereinen und der Unteren Naturschutzbehörde. Stiller ist sowohl für den Landesfischereiverband als Fischereiaufseher für die Verbandsgewässer als auch als amtlich verpflichteter Fischereiaufseher des Kreises Recklinghausen ehrenamtlich tätig.

Sein ehrenamtliches Engagement umfasst nicht nur die Rettung von Fischen, sondern auch die Aufklärung der Öffentlichkeit in Umweltfragen sowie die Weitergabe seines Wissens an jüngere Generationen. Gemeinsam mit Freunden und Kollegen hat er zahlreiche Aktionen zur Fischrettung koordiniert und dabei gezeigt, dass ehrenamtliches Handeln in der Gemeinschaft viel bewirken kann.

_____

Quelle: Öffentlichkeitsarbeit Kreis Recklinghausen, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-4712, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Originalbericht und weitere Bilder können hier abgerufen werden.