Aktuelles Details | Stadt Haltern am See

Aktuelles Haltern am See

Bild
Hochwasser
Titel
Hochwasser: Hilfe bei der Evaluation
Einleitung

09. Februar 2024  Lippe, Stever und Mühlenbach wiesen um die Weihnachtsfeiertage aufgrund des Dauerregens Pegelhöchststände auf. Nicht nur die Oberflächengewässer selbst, auch die gesättigten Böden und der deutlich erhöhte Grundwasserpegel führten zu Wasser auf Grundstücken sowie zu überfluteten Wiesen, Feldern und Gartenbereichen. Die Stadt Haltern am See möchte nun die Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger mit den eigenen Erkenntnissen abgleichen. 

Text

Sie ruft diese deshalb dazu auf, die Betroffenheit ihres Grundstückes oder ihrer Wohnumgebung zu melden. Anhand der Rückmeldungen können Feuerwehr, Krisenstab und AG Starkregen die Ereignisse nachbereiten, Schlüsse aus den Erfahrungen ziehen und Vorbereitungen für vergleichbare, nachfolgende Ereignisse treffen.  „Ihre Erkenntnisse und Beobachtungen können für uns wichtig sein“, erläutert Bürgermeister Andreas Stegemann: „Sie sind Expertinnen und Experten, was Ihr eigenes Grundstück, Ihr Wohngebäude oder Ihre Nachbarschaft betrifft, daher möchten wir Sie gezielt in die Nachbereitung einbeziehen.“ 

Bürgerinnen und Bürger können ihre Erfahrungen schnell und unkompliziert über das Beteiligungsportal der Stadt teilen: www.haltern.de/oeffentlichkeitsbeteiligung

Dabei kann differenziert werden zwischen

  • Hochwasser auf dem eigenen Grundstück
  • Wasser im Keller/Gebäude
  • sonstige Erfahrungen / Beobachtungen     

Bis zum 10. März ist das Portal hierfür freigeschaltet. Die Stadtverwaltung freut sich über alle Beobachtungen und Hinweise, die eingesendet werden.