Aktuelles Details | Stadt Haltern am See

Aktuelles Haltern am See

Bild

Titel
So entwickeln sich die Gebühren 2024
Einleitung

05. Dezember 2023  In der letzten Woche hat die Stadt Haltern am See die angepassten Gebühren für 2024 vorgestellt. Wie auch in allen anderen Städten im Kreis, kommt es im nächsten Jahr zu einer Erhöhung. Im kreisweiten Vergleich steht Haltern am See weiterhin gut da.

Text

Bei dem am häufigsten genutzten 120-Liter-Gefäß bewegt sich die Steigerung im Bereich der Abfallgebühren auf dem Niveau des Vorjahres. Der Gebührenanstieg um 13,22 Euro (6,8 %) ist fast ausschließlich auf die gestiegenen Kreiseinheitsgebühren zurückzuführen, deren Anstieg wiederum auf der vom Bundesgesetzgeber beschlossenen CO²-Abgabe beruht. Die Gebühr für die Grüne Tonne muss um ca. 5,5 % angepasst werden, so dass es hier für das 120-Liter-Gefäß zu einer Steigerung von 2,64 Euro kommt. Diese Gebührensteigerung ergibt sich im Wesentlichen aus den gestiegenen Kosten des Entsorgers.

Die Straßenreinigungsgebühren kann die Stadtverwaltung im nächsten Jahr deutlich senken. Für die Hauptverkehrsstraßen werden diese um 30 Cent (bzw. 14 % je Berechnungsmeter) reduziert.  Bei den Straßen der Innenstadt hat sich der Gebührensatz insgesamt fast halbiert. Hier beträgt die Senkung 5,25 Euro je Berechnungsmeter. Dies hat insbesondere mit dem geänderten Reinigungsmodus zu tun: Neben der Umstellung auf maschinelle Reinigung wurde die Reinigungshäufigkeit von zweimal wöchentlich auf einmal wöchentlich angepasst.

Bei den Entwässerungsgebühren kommt es vor allem durch Preissteigerungen im Bausektor zu einer Erhöhung von 15,2 Prozent. Einen großen Einfluss haben außerdem die um circa 286.000 Euro gestiegenen Kosten für die Lippeverbandsbeiträge. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von fast 10 %. Bei der Schmutzwassergebühr für die Haushalte kommt es insbesondere aufgrund dieser beiden Faktoren zu einer Erhöhung um 37 Cent auf 2,74 Euro. Die Niederschlagswassergebühr steigt auf 0,82 Euro, was einer Steigerung von circa 6 Prozent entspricht.

So verändern sich die Gebühren insgesamt:

Bezogen auf den durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt kommt es 2024 insgesamt im Vergleich zu diesem Jahr zu einer Mehrbelastung von circa 79 Euro. Das sind umgerechnet 6,58 Euro im Monat. Berücksichtigt man auch den Gebührenanstieg  der Grünen Tonne um 5,27 Euro ergibt sich eine Mehrbelastung im Jahr von insgesamt circa 84 Euro. Diese Entwicklung entspricht den Gebührensteigungen, mit denen auch andere Städte im Kreis Recklinghausen zu kämpfen haben. Beim kreisweiten Vergleich liegt Haltern am See weiterhin zum Teil deutlich unter den Gebührensätzen der anderen Kreisstädte.