Leistungen Haushaltsbefragung zur Mobilität in Haltern am See

Modal Split


Fahren die Bewohnerinnen und Bewohner Halterns täglich mit dem Auto zum Einkaufen oder nehmen sie lieber das Fahrrad? Benutzen sie den öffentlichen Nahverkehr auf ihren Arbeitswegen oder gehen sie zu Fuß zum Büro?

Im Rahmen der stadtweiten Haushaltsbefragung zur Mobilität in Haltern am See wurde im Mai 2019 das Mobilitätsverhalten der Halterner Bürgerinnen und Bürger ermittelt.

Anlass war die mittlerweile veraltete Erhebung zum Mobilitätsverhalten aus dem Jahr 1992.

An­hand von Mobilitätsdaten lässt sich die Wirksamkeit von Verkehrs- und Mobilitätsmaßnahmen kontrollieren und der Bedarf weiterer Maßnahmen ableiten.

Insgesamt 1.695 Personen in 794 Haushalten haben sich an der Befragung beteiligt. Es wurden über 5.200 Wege an den Stichtagen 21.05. bzw. 23.05.2019 erfasst und ausgewertet.

Der sogenannte Modal Split – also die Verteilung nach der Wahl der Verkehrsmittel –stellt sich für 2019 in der Gesamtstadt wie folgt dar:

  • 60 %   Motorisierter Individualverkehr (MIV)
  • 22 %   Radverkehr
  • 11 %   Fußverkehr
  • 7 %     Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Alle Ergebnisse können im Abschlussbericht in den Info-Blättern am Ende dieser Seite eingesehen werden.

 

Ansprechpartner bei der Stadt Haltern am See:

Frau Ostrop
Telefon: 02364 / 933-287
E-Mail: carolin.ostrop@haltern.de