Leistungen Drehgenehmigungen

Drehgenehmigung für Film- und Fernsehproduktionen

Mit einer Drehgenehmigung sind in aller Regel auch straßenverkehrsrechtliche Erlaubnisse, Anordnungen von Verkehrsmaßnahmen und auch Ausnahmegenehmigungen verbunden. Aus Anlass von Film- und Fernsehproduktionen werden dafür folgende Informationen benötigt:

  1. Formloser schriflicher Antrag,
  2. Angabe über Datum der Dreharbeiten, Drehort mit Angabe des Straßennamens, Uhrzeit, Szenenbeschreibung in Kurzform (wichtig ist, dass etwaige Schuss- / Actionszenen und uniformierte Darsteller mitgeteilt werden),
  3. Angabe über benötigte Halteverbotszonen inklusive Hausnummer und Meterangaben (für Technik und / oder Spiel), bereits eingerichtete Halteverbote und vorgesehene Intervall- oder Vollsperrungen (Sperrpunkte und sonstige Besonderheiten) angeben.

Der Antrag sollte spätestens 10 Tage vor Drehbeginn beim Fachbereich Ordnung und Soziales, Bereich Ordnung, vorliegen.

 

Zuständige Sachbearbeiter/innen der Stadtverwaltung
Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung